Geige stimmen: komplette Anleitung + Online-Stimmgerät

Du willst wissen, wie du deine Geige stimmen kannst?

Heute zeige ich es dir: Schritt für Schritt.

Ich werde dir sowohl die Methode für völlige Anfänger als auch die von Profis vorstellen.

Und am Ende wirst du empfohlene Online-Stimmgeräte, Apps, Aufnahmen und Stimmgeräte finden, mit denen du sofort deine Geige stimmen kannst.

More...

I. Geige stimmen: Schritt-für-Schritt Anleitung im Video

BONUS: Willst du einen wunderschönen Klang an der Geige erzeugen? Wenn ja, du kannst jetzt zu meinem Kurs "Die 3 Faktorens des Klangs" für 17€ KOSTENLOS  teilnehmen.   Schreibe mir einfach hier an welche E-Mail-Adresse ich dir deine Zugangsdaten schicken soll.

Nachdem du das Video gesehen hast, hier geht es direkt weiter zu den Aufnahmen und dem Online-Stimmgerät:

--> VI. Material um seine Geige sofort Onine oder Offline zu stimmen

II. Geige stimmen leicht gemacht für Anfänger

1. Warum muss ich meine Geige stimmen?

Gute Frage. In erster Linie damit sie schön klingt. Wenn du spielst und deine Geige verstimmt ist, dann wird das richtig schief klingen. Deswegen solltest du deine Geige nicht nur einfach stimmen, sondern sie sehr genau stimmen.

Zweiter Grund: wenn du spielst, prägen sich deine Finger ein, wo du sie auf das Griffbrett gelegt hast. Und so kannst du das nächste Mal dieselbe Note nochmals richtig spielen.

Aber wenn deine Geige sich inzwischen verstimmt hat, dann wird die richtige Note nicht mehr auf derselben Höhe sein. So wirst du dir nie einprägen können, wo die richtige Note ist.

2. Mit Stimmgerät oder Handy-App stimmen

stimmgeraet-geige

Also, die erste Methode ist ganz einfach. Man braucht dafür nur ein Stimmgerät oder eine App für dein Smartphone.

Die entsprechenden Links, wo du dies kaufen oder herunterladen kannst, findest du unter diesem Artikel.

Das Stimmgerät ist etwas präziser als eine App, aber beide funktionieren gleich. Darüber ist das Stimmgerät Korg CA-30. Für eine App, suche einfach auf Englisch mit deinem Handy nach „tuner“.

Um damit zu stimmen, musst du einfach eine leere Saite spielen, zum Beispiel die A-Saite. Das Stimmgerät wird dann den Ton erkennen und dir zeigen, ob dieser zu tief, zu hoch oder richtig ist. Dann brauchst du nur noch deine Saite mithilfe des Feinstimmers zu stimmen.

Am Ende dieses Artikels werde ich dir dazu ein paar Tipps geben, um MÜHELOS stimmen zu können, aber zuerst schauen wir uns das Ganze Schritt für Schritt an:

3. Stimmgerät und Frequenz richtig einstellen

Erstmal musst du dein Stimmgerät richtig konfigurieren. Die Intonation ist immer etwas relativ. Ein Ton an sich ist nicht richtig oder falsch. Man muss ihn immer im Vergleich mit anderen Tönen sehen, weil der Abstand zwischen 2 Tönen immer gleich ist.

Zuerst muss man also entscheiden, wie hoch oder tief das Ganze ist. Dafür benutzt man einen Referenzton: A der Geige. Wie hoch oder tief ein Ton ist, bestimmt man mit seiner Frequenz, die selbst in Herz gemessen wird.

Wenn du zum ersten Mal dein Stimmgerät einschaltest, wird die Frequenz immer über 440 Hz geregelt. Aber wenn man mit anderen Menschen spielt, egal ob Orchester oder Klavier, ist es bei der Geige üblich mit 443 Hz zu stimmen.

Du solltest auch immer die gleiche Frequenz stimmen, sonst ist es unnötig störend für das Ohr. Um die Frequenz auf 443 Hz zu regeln, drücke auf den Pfeil, der nach oben zeigt. Bei einer Handy App, regelt man es meistens in den Eistellungen.

4. Schritt für Schritt deine Geige stimmen

Die Saiten der Geige müssen auf G, D, A und E gestimmt werden:

Man fängt immer damit an, die A-Saite zu stimmen. Jetzt spiele deine A-Saite und schaue auf das Gerät: Prüfe erstmal, ob es sich tatsächlich um ein A handelt. Wenn ja, wird das Stimmgerät einfach ein A zeigen: Wenn es einen anderen Ton zeigt, musst du erstmal die Saite bis zu A stimmen.

Kleine Erinnerung: Die Töne sind nach den Buchstaben geordnet. C – D – E - F – G – A – B – C. Kein H sondern B, da Stimmgeräte immer das englische Notensystem benutzen. Also, wenn du deine A-Saite spielst und das Gerät ein G zeigt, bedeutet dies, dass deine Saite noch viel zu tief ist.

Wir müssen also die Saite höher stimmen: Drehe dazu einfach den Feinstimmer der A-Saite nach rechts im Uhrzeigersinn. Wenn du im Gegenteil deine Saite tiefer stimmen willst, dann drehe den Feinstimmer nach links, gegen den Uhrzeigersinn.

Jetzt sollte das Stimmgerät ein A zeigen, es bedeutet aber trotzdem längst nicht, dass deine Saite richtig gestimmt ist. Wir müssen Sie jetzt fein stimmen. Während du deine Saite spielst, bewegt sich ein Pfeil auf dem Schirm. Wenn er nach links zeigt bedeutet es, dass dein Ton zu tief ist und du deinen Feinstimmer im Uhrzeigersinn drehen musst.

Wenn er nach rechts zeigt bedeutet es, dass deine Saite zu hoch ist, und du musst also …den Feinstimmer gegen den Uhrzeigersinn drehen. Unser Ziel ist es, dass der Pfeil genau die Mittezeigt, was bedeutet, dass unsere Saite richtig gestimmt ist.

BONUS: Willst du einen wunderschönen Klang an der Geige erzeugen? Wenn ja, du kannst jetzt zu meinem Kurs "Die 3 Faktorens des Klangs" für 17€ KOSTENLOS  teilnehmen.   Schreibe mir einfach hier  an welche E-Mail-Adresse ich dir deine Zugangsdaten schicken soll.

5. Sollte ich eher Feinstimmer oder Wirbel benutzen?

Man kann auch jede Saite mit dem Wirbel stimmen, anstatt einen Feinstimmer zu benutzen. Ich rate dir aber dazu, den Feinstimmer zu nutzen, es ist damit einfacher und präziser.

Nur wenn die Geige zu verstimmt ist, oder wenn du eine neue Saite anlegst, solltest du erst einmal den Wirbel benutzen, aber letzte Feinanpassungen mit dem Feinstimmer machen.

Wenn du Probleme mit deinem Wirbel oder Feinstimmer hast, siehe am Ende dieses Artikels.

III. Nach Gehör stimmen (für leicht Fortgeschrittene)

1. Vorbereitung mit Aufnahme

Ok sehr gut. Jetzt zeige ich dir, wie du anfangen kannst nach Gehör zu stimmen, damit du am Ende kein Stimmgerät mehr brauchst und gleich gebe ich dir ein paar Tipps, damit du problemlos stimmen kannst, egal ob mit oder ohne Stimmgerät.

Zuerst werden wir ein Gerät benutzen, um die Töne von unseren Saiten abzuspielen. Du kannst auch die Aufnahme benutzen, die sich am Ende dieses Artikels befinden.

A-Saite:

Spiele also ein A mit dem Gerät und spiele dann gleichzeitig deine A-Saite.

Ändere jetzt deinen Klang, damit er sich mit dem des Gerätes mischt. Jetzt wirst du mit dem Feinstimmer deine Saite so stimmen, dass man beide Klänge nicht mehr voneinander differenzieren kann.

Frage dich, ob deine Saite tiefer oder höher als das Gerät ist? 

Dann Stimme deine Geige in die Richtung, die du für die richtige hältst und frage dich, ob das jetzt besser oder schlimmer geworden ist?

Es muss dir ganz klar werden, dass es völlig egal ist, ob du erstmal richtig oder falsch lagst. Selbst für mich kann es schwierig zu raten sein, ob der Ton zu tief oder zu hoch war. Was zählt ist nur, dass du dann hörst, wie der Ton sich geändert hat und ob es jetzt besser oder schlechter klingt.

Wenn es danach besser klang, stimme wieder in die gleiche Richtung, aber dieses Mal weniger, damit du nicht zu weit gehst. Wenn es schlechter geworden ist, dann stimme in die andere Richtung.

Wiederhole jetzt diese 2 Vorgehensweisen, bis die beiden Klänge sich wie ein einziger Klang anhören und das war’s! Für die anderen Saiten kannst du das Gleiche machen. Stimme die D-Saite mit einem D, die G-Saite mit einem G und die E-Saite mit einem E.

Jetzt kannst du nach Gehör stimmen, aber brauchst immer noch ein Gerät, um stimmen zu können. Ich zeige dir jetzt, wie du ganz ohne Gerät stimmen kannst.

IV. Wie die Profis ihre Geige stimmen: komplette Anleitung

1. Mit Quinte stimmen, Vorbereitung.

Erstmal, um dein Gehör darauf vorzubereiten, rate ich dir weiter beim Abspielen einen Ton zu stimmen, wie wir es gerade gesehen haben, aber mit einem kleinen Unterschied: Um die A-Saite zu stimmen, wirst du immer noch ein A mit dem Gerät abspielen, aber um die E-Saite und die D-Saite zu stimmen, wirst du dieses Mal weiter ein A mit dem Gerät abspielen. Deine G-Saite wirst du im mit einem D abstimmen.

Warum? Ganz einfach:

Um später ohne Gerät stimmen zu können, werden wir die Saiten miteinander stimmen, indem wir sie gleichzeitig spielen, so: Zuvor mussten wir einfach den gleichen Ton hören. Jetzt müssen wir ein bestimmtes Intervall hören, eine Quinte, da die Geige in Quinten gestimmt ist. (Ein Intervall ist der Abstand zwischen 2 Tönen.)

Also, ich zeige es dir kurz:

Eine Quinte klingt immer sehr rein, sehr stabil. Am Ende dieses Artikels findest du eine Aufnahme einer Quinte, um dein Gehör zu trainieren.

Ok und jetzt, wenn du eine Quinte gut identifizieren und hören kannst, wirst du in der Lage sein, die kommende fortgeschrittene Technik zu lernen. Dann gebe ich dir noch einige wichtige Tipps, um allgemein richtig stimmen zu können.

2. Die Profitechnik zum Stimmen

Um das A zu stimmen, werden wir immer einen Referenzton brauchen, egal ob mit deinem Gerät, einem Klavier oder einem anderen Instrument. Aber dann werden wir einfach die Saiten mit einer anderen stimmen, ohne Geräte oder irgendetwas.

Wir werden dafür eine Doppelsaite spielen, also erstmal die A- und die D-Saite gleichzeitig. Stelle dafür einfach den Bogen auf beide Saiten und streiche langsam.

Dann, um zu stimmen, wirst du es genauso machen, wie wir es vorhin gelernt haben. Im Vergleich zu vorhin, wo wir mit dem Ton des Geräts gestimmt haben, besteht die einzige Schwierigkeit darin, die beiden Saiten so gleichmäßig zu spielen wie möglich, damit man deutlich hören und damit stimmen kann.

Und das ist genau das Wichtigste beim Stimmen, egal welche Methode du benutzt, dein Klang muss so gleichmäßig und klar sein wie möglich. Sonst wird dein Stimmgerät oder dein Ohr gar nicht erkennen können, ob der Ton stimmt.

3. Tipps zum stimmen

Das größte Problem beim richtigen stimmen ist es zu schaffen, einen schönen, klaren, gleichmäßigen Ton zu spielen.

Aber mache dir keine Sorge, ich habe da eine gute Neuigkeit für dich: Ich habe genau ein Kurs, "Die 3 Faktoren des Klangs", das dir zeigen wird, wie du einen wunderschönen Klang mit der Geige erzeugst.

Es wird dir ermöglichen problemlos zu stimmen und auch einen schönen Klang beim Spielen zu haben, was sehr wichtig ist, damit deine Stücke sich schön anhören.

Um der Kurs kostenlos zu erhalten, klicke einfach hier und hinterlasse mir dort deine E-Mail-Adresse.

Du wirst dazu ein paar extra Tipps bekommen, wie man die Geige als Erwachsener mit Erfolg erlernt. Klicke also einfach darauf und wir sehen uns gleich!

V. FAQ und Probleme

1. Geige mit Klavier oder anderem Instrument stimmen

Um mit Klavier oder einem anderen Instrument zu spielen, kannst du entweder nach Gehör spielen, wie bei unserer Anleitung. Oder du kannst einfach mit einem Stimmgerät überprüfen, wie das andere Instrument gestimmt ist, die Frequenz anpassen, damit der Pfeil auf die Mitte zeigt. Und dann selbst damit stimmen.  

2. Meine Wirbel sitzen zu fest

Wenn deine Wirbel sich nicht gut drehen lassen, gibt es zwei Möglichkeiten:

Erstens solltest du einfach versuchen, den Wirbel leicht herauszuziehen. Dafür hältst du ihn mit den Fingern fest und drehst ihn abwechselnd nach links und rechts und gleichzeitig ziehst du ihn aus dem Wirbelkasten. So wird er lockerer werden.

Eine zweite Möglichkeit ist, den Wirbel komplett herauszunehmen (also ohne die Saite) und ihn dann mit trockener Seife zu reiben. Wie du dann den Wirbel und die Saite wieder richtig einsetzt, findest du direkt hier.

Wenn sich der Wirbel trotz beider Methoden nicht leichtgängig drehen lässt, sodass du deswegen die Saite immer etwas zu hoch oder zu tief stimmst, muss ein Geigenbauer den Wirbel nochmals gleichmäßig nacharbeiten.

3. Meine Wirbel halten nicht

Kein Sorge, dafür gibt es zwei einfache Methoden.

Du kannst erstens den Wirbel fester stecken. Aber du musst dafür die richtige Technik anwenden.

Halte den Wirbel zwischen Daumen und Zeigefinger, drücke ihn fest in die Halterung, aber wichtig:

Du musst dabei den Wirbel gleichzeitig nach links und rechts drehen, so wird er deutlich fester sitzen.

Wenn dies nicht ausreicht, dann hier die zweite Methode:

Du wirst den Wirbel erst einmal komplett herausnehmen (ohne Saite) und ihn mit Kreide reiben. Dann steckst du ihn einfach wieder rein und spannst die Saite. Hier eine Video-Anleitung dazu.

4. Der Feinstimmer dreht sich nicht weiter

Dies ist ein häufiges Problem, es gibt aber zwei einfache Lösungen dafür.

Entweder lässt sich der Feinstimmer nicht weiterdrehen, weil er bereits bis zum Anschlag gedreht ist. Dann musst du ihn deutlich entspannen und die Saite mit dem Wirbel höher stimmen.

Feinstimmer ist nur zum Feinstimmen.

Wenn dies nicht der Fall ist, dass du einfach die ganze Zeit Schwierigkeiten hast, den Feinstimmer zu drehen, dann musst du nur etwas öl auf die Schraube geben.

Du kannst z. B Fahrradöl dafür anwenden. Aber Vorsicht, dass kein Öl auf das Geigenholz kommt.

5. Meine Geige verstimmt sehr schnell

Bei neuen Saiten ist es normal, seine Geige sehr oft zu stimmen. Deswegen ist es immer besser, am Ende des Tages die Saiten zu wechseln, damit sie sich während der Nacht stabilisieren.

Vermeide auch, deine Saite vor einem Konzert zu tauschen. Ich mache sowas mindestens eine Woche vor einem Konzert. Außer für die E-Saite, die grundsätzlich stabil ist.

Hinzukommt, dass Geigen Temperaturschwankungen überhaupt nicht mögen. Du solltest deine Geige also weder neben der Heizung, noch auf dem Boden lassen. Optimal ist, wenn du deine Geige im Geigenkoffer zusätzlich in ein Tuch eingewickelt schützt.

Lass deine Geige auch nie den ganzen Tag im Auto oder Kofferraum. Wenn sich trotz dieser Maßnahmen deine Geige oft sehr verstimmt, dann solltest du in einen besseren Geigenkoffer investieren wie die von Bam.

6. Sind meine Saiten zu alt?

Wenn Saiten zu alt sind, bleibt der Ton nicht mehr gleichmäßig, was auch das Stimmen der Geige sehr erschwert. Und natürlich klingen alte Saiten deutlich schlechter als neue.

Aber was heißt alt?

Wenn du jeden Tag weniger als 30 Minuten übst, kannst du deine Saiten gut zwei Jahre behalten. Wenn du eher 1-2 Stunden am Tag übst, dann solltest du sie jedes Jahr wechseln.

Und wenn du wirklich sehr viel übst, dann ehr alle 6 Monate. Dies ist jedoch sehr von der Qualität deiner Saiten abhängig.

Billige Saiten muss man doppelt so schnell ersetzen. Kaufe lieber Saiten für mindestens 40€ pro Set. Ich benutze und empfehle selbst folgende Saiten von Larsen:

7. Wie kann ich neue Saiten aufziehen?

Hier eine Video-Anleitung, die ich für dich vorbereitet habe:

8. Mein Steg sieht schief aus

Der Steg muss unbedingt Senkrecht zur Geige stehen. Ansonsten wird er mit der Zeit kaputtgehen.

Es ist aber ein bisschen technisch, den Steg wieder zu richten. Und dabei kann vieles schiefgehen. Gehe deshalb lieber zu einem Geigenbauer, sowas wird er dir kostenlos in wenigen Minuten machen.

Hier findest du eine Liste der von mir empfohlenen Geigenbauer pro Ort.

9. Wie oft sollte ich meine Violine stimmen?

Deswegen solltest du mindestens einmal pro Stunde deine Geige stimmen. Und wenn deine Geige sehr schief klang, solltest du sie direkt zweimal nacheinander stimmen, sonst wird sie weiterhin schief klingen.

Nach einem Saitenwechsel musst du auch spätestens alle 15 Minuten die Geige erneut stimmen. 

10. Was brauche ich zum Stimmen?

Du brauchst entweder ein Online-Stimmgerät, eine App fürs Smartphone, die das Stimmgerät simuliert oder ein richtiges Stimmgerät. Übrigens alle Stimmgeräte funktionieren gleich gut. Du brauchst also kein teures zu kaufen.

Wenn du nach Gehör stimmst, kannst du dies auch mit einer Stimmgabel machen. Selber finde ich das unpraktisch und kenne eigentlich keinen Geiger, der noch so stimmt.

Als Stimmgabel benutzen wir eher ein Gerät oder eine App, die Töne abspielen kann. Der Ton ist damit schön gleichmäßig und laut, so kann  man einfach und sehr genau stimmen.

Im nächsten Teil findest du alles Nötige zum Stimmen.

VI. Material um seine Geige sofort Online oder Offline zu stimmen

Du solltest deine Saiten immer in dieser Reihenfolge stimmen: A - D - G - E

Online-Stimmgerät für Laptop

Das einzige Online-Stimmgerät der richtig funktionniert findest du hier:

Online-Stimmgerät

Du muss natürlich den Zugang zu deinem Mikrofon erlauben damit es funktionnieren kann. Und dann, einfach den Frquenz zu 443hz einstellen und spielen!

Stimmgeräte-Apps für Smartphone

Geige stimmen mit Smartphone: Stimmgerät auf Google Play

Violine stimmen mit iPhone: Stimmgerät auf Itunes

Empfohlene Stimmgeräte

KORG CA-40

Empfohlene Stimmgabel und Geräte, um nach Gehör zu stimmen

KORG KDM3

STIMMGABEL A440 Hz

Aufnahme, um nach Gehör zu stimmen

Aufnahmen Saiten Geige

A-Saite:

D-Saite:

G-Saite:

E-Saite:

Aufnahmen Doppelsaiten Geige

D+A Saiten:

G+D Saiten:

A+E Saiten:

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments