Antoine Morales Biografie

Nach dem Abitur entschied sich Antoine Morales dazu professioneller Geiger zu werden. Als er dies den beiden Geigenlehrerinnen seiner Musikschule in Frankreich erzählte, antworteten diese nur, dass er es niemals schaffen würde richtig Geige zu spielen und erst recht nicht professioneller Geiger zu werden.

Grund dafür war, dass er dafür zu alt und unbegabt sei. Antoine entschloss sich trotzdem dazu, seinen Traum zu verwirklichen und studierte 10 Jahre lang mit renommierten Geigern und Geigenpädagogen in ganz Frankreich und Deutschland:

Corrine Pothier-Dennis im Conservatoire de Grenoble, Claire Bernard im Conservatoire de Lyon, Jean Lenert bei der Schola Cantorum im Paris und anschließend mit Helge Slaatto in der Musikhochschule Münster. 

Seitdem ist Antoine Morales mit zahlreichen Orchestern und Kammermusikensembles aufgetreten. In den letzten Jahren spielt er am meisten Solo, dabei auch im Fernsehen (z.B. ProSieben) vor Millionen von Zuschauern neben berühmten Menschen wie Reiner Calmund oder der Band Silbermund.

Neben seinen Auftritten unterrichtet er sehr motivierte Schüler und merkt dabei, dass Erwachsene ein großes Potenzial besitzen, um Geige zu lernen.

Er entschied sich, so vielen Erwachsenen wie möglich dabei zu helfen, Geige mit Erfolg zu lernen. Um dieses Ziel zu erreichen, veröffentlicht er regelmäßig Artikel und Videos über das Geige lernen auf seiner Website antoine-morales-geige.de 

Manche seiner Schüler sind Anfänger, die einfach ihre Lieblingsstücke auf der Geige spielen wollen, andere sind Geigenlehrer oder professionelle Geiger, die fest angestellt im staatlichen Orchester sind und sich weiterbilden möchten.

Antoine Morales ist Erfinder der „Methode Geigenpyramide“ und veröffentlichte Ende 2017 das Buch „Geige lernen mit Erfolg als Erwachsener“, von denen im ersten Jahr schon 1000 Exemplare verkauft wurden.